Sie sind hier:  Startseite » Veranstaltungen » Rückblicke

Abiball FRIDERICIANUM/ Rudolstadt

vom Freitag, 16. Juni 2017

Saalfelder und Rudolstädter Abiturienten feiern ihren Abschlussball

Emotionaler Schlussakt der Abiturienten aus Saalfeld und Rudolstadt begeisterte die Familien und Gäste.

Die Abiturklausuren liegen hinter ihnen, es wird Zeit, das Geleistete zu feiern – der Abiball ist hier der wohl wichtigste Programmpunkt, mit dem sich die Teenager selbst in den Mittelpunkt des Geschehens rücken. Denn das haben sie sich verdient. Doch auch der Abschluss zum Abschluss ist eine Herausforderung.Ball-Wochenende ist in der Bad Blankenburger Stadthalle angesagt. Das Rudolstädter und das Saalfelder Heinrich-Böll-Gymnasium feierten hier die Reifeprüfung ihrer Schulabgänger. Abi-Bälle sind immer ein bisschen surreal: Viele Schüler sehen anders aus als sonst. Selbst der, der in der Schule stets das gleiche Sortiment Schlabber-Shirts trug, spaziert an diesem Abend im perfekt sitzenden Anzug herum. Abi-Ball bedeutet eben auch: Anzug und Abendkleid auswählen, Tanzen üben, Abendprogramm proben. Denn Abi-Bälle sind keine einfachen Partys. Es sind Großereignisse, die die Schüler vor logistische Herausforderungen stellen. „Das war stressiger, als für die Prüfungen zu lernen“, grinst eines der Mädchen. Denn das Ende der langen Schulzeit feiern die Schüler nicht nur mit Tanz. Sie haben auch ihr Abschlussprogramm gestaltet und organisiert. Mit dabei das Rudolstädter Folkoretanz-Ensemble, die Saalfelder Citydancer und der Schulchor. Mit herzlichen Worten und Präsenten bedankten sie sich bei ihren Tutorinnen und Klassenlehrern für die Unterstützung und Erlebnisse in den zurückliegenden Jahren. Noch einmal gehörte das Scheinwerferlicht den Absolventen, bevor das Buffet und später die Tanzfläche eröffnet wurde. Viele der alten Klassenkameraden werden sich wohl erst beim nächsten Klassentreffen wiedersehen. Es fällt nicht leicht, Abschied zu nehmen von dem, was die Eltern oft träumerisch als „beste Zeit des Lebens“ bezeichnen. Doch jetzt heißt es, den Besen in die Hand nehmen und auf Wanderschaft in alle Welt ausfliegen. Ein Aufbruch zu neuen Abenteuern mit neuen Gesichtern und der Start in einen neuen Lebensabschnitt.
Newsletter
Stadthalle Bad Blankenburg Betriebsgesellschaft mbH • Bahnhofstr.23 • D-07422 Bad Blankenburg
Tel.: 036741 56827-0 • Fax: 036741 56827-21 • info@stadthalle-bad-blankenburg.de

Folge der Stadthalle Bad Blankenburg zu Twitter ...