Sie sind hier:  Startseite » Veranstaltungen » Rückblicke

Heinz Rudolf Kunze - EINSTIMMIG

vom Sonntag, 14. Januar 2018
PS-Los-Gala der Sparkasse mit Stargast Heinz-Rudolf Kunze in Bad Blankenburg

Der Sänger hat sein Konzert unterbrochen. Doch nicht etwa, weil etwas nicht stimmte – sondern für einen Heiratsantrag.

Von Roberto Burian

Die Ideen gehen ihm nicht aus: Heinz Rudolf Kunze, ist wohl der Fleißigste unter den deutschen Rockpoeten. Zur PS-Los-Gala der Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt wurde er von seiner begeisterten Fangemeinde in der ausverkauften Bad Blankenburger Stadthalle zu Recht gefeiert: immer wieder unterbrochen von satirischen, politisch ganz aktuellen Zwischentexten. Selten war diese Mischung aus Text und Musik, Zeit-Satire und Ironie so stimmig wie diesmal. Da weiß man, was man an Kunze hat. Der Sound im Saal war wunderbar differenziert und glockenklar, der Sänger zeigte sich in Bestform. Wer allerdings ein risikoarmes Best-of-Programm erwartete wurde enttäuscht. Stattdessen bot der Songwriter eine Mischung aus Alt und Neu, Liebesliedern und Politsongs. Das Ganze serviert mit beißenden Spott und souveräner Lockerheit. Im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen im Kulturestablishment bezog Kunze mit spitzer Zunge unmissverständlich Stellung zu falsch verstandener Toleranz in einem zunehmend stärker eskalierenden Streit zwischen Religionen und Kulturen. Doch diesmal verläuft der Auftritt anders als sonst. Mitten im Konzert hörte der Sänger plötzlich auf zu singen, lächelt verschmitzt, holte einen Mann aus dem Publikum auf die Bühne und drückt ihm sein Mikrofon in die Hand. Der Mann heißt Christopher Kloß, kommt aus Rockhausen dem Mittelpunkt Thüringens und ist der Freund von Christin Gleichmann. Spontan hielt er vor hunderten Zuschauern mit aufgeregter Stimme und feuchten Händen unter dem tosenden Beifall der Besucher um die Hand seiner Freundin an. Nach einem Augenblick der Überraschung konnte die junge Frau dann „Ja“ rufen, „vorher war ich total sprachlos“, erzählt sie. Und warum ausgerechnet in Bad Blankenburg? „Es ist ja nicht das erste Mal, dass wir auf einem Konzert von Heinz Rudolf Kunze sind. Nur diesmal hat es optimal gepasst, zumal wir unser zweites Kind erwarten“, verrät der 29-Jährige. Übrigens hatte er den Ring erst am Vortag, um 21.30 Uhr, vom Juwelier bekommen. Das PS-Los ist eines der erfolgreichsten Produkte der Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt. Über 51.000 Lose erwerben die Kunden davon Monat für Monat. Seit 1995 bietet das Geldinstitut dieses Produkt bereits an.Bis heute gab es Geldgewinne von über 7,3 Mio Euro. Die Sparkasse hat im Jahr 2017 235 Projekte mit 123.000 EUR aus dem PS-Zweckertrag im Landkreis gefördert. Unter den anwesenden Gästen wurde von Marie Hellmuth, Mitarbeiterin der Kreissparkasse, eine Verlosung von PS-Jahres-Losen und handsignierten CDs von Heinz Rudolf Kunze vorgenommen. Die Gewinner wurden in der Pause der Veranstaltung bekannt gegeben. Inzwischen gibt „Mister Deutschrock“ auch einige seiner legendären Songs zum Besten. „Finden Sie Mabel“, „Aller Herren Länder“ oder „Leg nicht auf“ machten Heinz Rudolf Kunze berühmt und zu einer der Koryphäen deutschsprachiger Rockmusik.


Newsletter
Stadthalle Bad Blankenburg Betriebsgesellschaft mbH • Bahnhofstr.23 • D-07422 Bad Blankenburg
Tel.: 036741 56827-0 • Fax: 036741 56827-21 • info@stadthalle-bad-blankenburg.de

Folge der Stadthalle Bad Blankenburg zu Twitter ...