Sie sind hier:  Startseite » Veranstaltungen » Rückblicke

Orchesterball "Frühlingsrauschen"

vom Samstag, 21. April 2018
Feiner Zwirn und jede Menge „musikalische Bonbons“.

Glanz und Glamour am Wochenende in Bad Blankenburg: Zum dritten Mal war zum Frühlingsrauschen eingeladen.

von Roberto Burian

Die Männer sind alle Verbrecher. Das so beginnende bekannte Lied stammt aus der 1913 entstandenen Berliner Posse „Wie einst im Mai“. Der Vers wird scherzhaft von Frauen zitiert, wenn sie pauschal männliches Verhalten kritisieren wollen. Vom Publikum umjubelt wurde am Samstag der Auftritt von Susanna Rische, welche unter anderen mit diesem Lied für fabelhafte Stimmung sorgte. Die Sopranistin und ihr Pendant Tenor Karsten Münster waren eine Klasse für sich. Höhepunkte des Abends sind ohne Zweifel solch mitreißende Duette wie „Wer hat die Liebe uns ins Herz gesenkt“ aus „Land des Lächelns oder „Einmal möchte ich wieder Tanzen“, aus Gräfin Maritza in denen die Protagonisten, zur Hochform aufliefen. Die Thüringer Symphoniker hatten ein drittes Mal zum Frühlingsrauschen eingeladen und sorgten mit den anderen Akteuren dafür, dass bei den Begegnungen im Takt der Musik keine Langeweile aufkam. Ein Mosaik wollten die Macher ihren Gästen in der Stadthalle präsentieren, zusammengesetzt aus ganz unterschiedlichen Klängen und doch homogen und stimmig. Und so präsentierten sich in der Bad Blankenburger Stadthalle, während des Orchesterballes, 330 festlich gekleidete Ballgäste in bester Stimmung. Am Arm den Partner in schönster Robe, ein Lächeln und vielleicht ein Kompliment auf den Lippen, trafen sich die Damen und Herren zur Ballnacht. Mit Freude drehten sich die Paare zu mitreißenden Walzerklängen im Takt oder legten zu heißblütigen lateinamerikanische Rhythmen und vielen anderen faszinierende Facetten des Tanzes eine kesse Sohle auf das Parkett. In den Pausen konnte man in zufriedene und gut gelaunte Gesichter blicken. Die Showtänze, vorgetragen von Tanzschülern der Saalfelder Tanzschule Hähner, waren ein ästhetischer Grenzgang von Energie und Leidenschaft in der Leichtigkeit des Moments. Charmant und mit einem Augenzwinkern führten Musikdirektor Oliver Weder und Schauspieler Markus Seidensticker durch das Programm und stimmten die Besucher mit ihren meist humorvollen Kommentaren auf die folgenden Darbietungen ein. Das Ganze wurde zum Ende des offiziellen Teils dann noch getoppt von der Reinhard Stockmann Band. „Es gefällt uns sehr gut hier, das Ambiente ist elegant und stilvoll und auch die Musiker von Orchester und Band wissen zu überzeugen. Diese Location ist für so eine Veranstaltung einfach genial“, schwärmten Jaqueline und Peter Schulze. Pausenlos nahmen die Hallenser die Tanzfläche in Beschlag und schwangen fleißig das Tanzbein. Es war ein Fest für Auge und Ohr. Ein Ball wie dieser ließ eben keine Wünsche offen und gönnte dem Besucher ein paar ganz besondere Stunden mit Glanz und Glamour.

Newsletter
Stadthalle Bad Blankenburg Betriebsgesellschaft mbH • Bahnhofstr.23 • D-07422 Bad Blankenburg
Tel.: 036741 56827-0 • Fax: 036741 56827-21 • info@stadthalle-bad-blankenburg.de

Folge der Stadthalle Bad Blankenburg zu Twitter ...